Ruhepol

Wenn ich draußen in der Natur spazieren gehe, nehme ich gerne alles um mich herum wahr und lasse die Schönheit der Dinge in mich einfließen. Für manche ist dieses grüne Blatt nur irgendein Blatt an einem Baum. Für mich ist es ein Ruhepol, den ich immer wieder gern betrachte und natürlich fotografiere. Es sind Grüntöne, feine Nuancen, die ineinander verfließen und durch die  Sonne an manchen Stellen schon fast ins Gelbliche am Rand und an den dünneren Stellen gehen. Es sind keine Adern, die durch das Blatt laufen, sondern Linien die miteinander verbunden ein wunderbares Bild ergeben. Im Grunde ist es kein Blatt, sondern ein Farbenspiel mit Akzenten und grafischen Elementen. Im Grunde ist es mehr als das was wir wahrnehmen, es ist Ruhe und Ausgeglichenheit in seiner Urform. Wer die Möglichkeit hat, genau das aus einem einzigen Blatt mitzunehmen, hat auch verstanden, warum der Weg in die Natur für andere Menschen (u.a. für mich) so unheimlich bereichernd ist.