Romantisch: Verzierte Gläser mit Teelichtern

Morgen ist Valentinstag.

Ein Tag an dem Frauen rote Rosen geschenkt bekommen, weil es dazugehört, die Restaurants mit roten Herzchen auf der weißen Tischdecke und roten langstieligen Kerzen um die beste Atmosphäre wetteifern und verliebte Paare sich über diese hinweg tief in die Augen schauen, Händchen halten und sich gegenseitig mit einem Löffel das Vanilleeis mit heißen Himbeeren und herzförmigen Schokostückchen in den Mund schieben während der Champagner im Glas schon fast wieder schal wird.

Um dem Ganzen zumindest eine etwas natürlichere Romantik zu verleihen, anbei eine kleine Anleitung für Gläser mit Teelichtern: für daheim, den Hausgebrauch oder zum Anzünden, weil man es gerade kuschlig mag.

Gläser gibt es wie Sand am Meer ohne dafür tatsächlich Geld auszugeben: Das Einmachglas von Oma, in dem die Kirschmarmelade war, Nachtischgläser im Supermarkt, die fein säuberlich leer gelöffelt und ausgespült wurden oder eben ursprünglich mit Kerzenwachs gefüllte Gläser, die eigentlich ins Altglas müssten. Als Deko im Glas reichen Sand oder Steine, die es in jedem Hobbyladen für Kreative, im Baumarkt oder im Dekoladen um die Ecke gibt. Wer sich vollkommen kreativ ausleben möchte kann die Gläser mit Acrylfarbe bemalen.